Przejdź do treści

Aufbaustudium für Dolmetscher/Übersetzer

AUFBAUSTUDIUM FÜR DOLMETSCHER/INNEN UND ÜBERSETZER/INNEN DER DEUTSCHEN SPRACHE

AN DER PÄDAGOGISCHEN UNIVERSITÄT KRAKAU IM STUDIENJAHR 2021/2022

(Das Studium wird in Hybridform realisiert, d.h. 50 % Präsenzunterricht + 50 % Online-Unterricht)

  1. Zum Ziel des Aufbaustudiums

Das Aufbaustudium richtet sich an diejenigen, die nicht nur über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen, sondern auch als FachübersetzerIn oder FachdolmetscherIn tätig sein wollen. Im Rahmen des Aufbaustudiums werden theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten erworben und erweitert, die beim Ablegen zahlreicher Prüfungen für ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen der deutschen Sprache hilfreich sind, besonders bei der Vorbereitung auf das Staatsexamen für beeidigte ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen der deutschen Spracheoder auf die Prüfung für technische ÜbersetzerInnen, organisiert von der Technischen Hauptorganisation. Vereinigung der Wissenschaftlich-Technischen Verbände [NaczelnaOrganizacjaTechnicznaFederacjaStowarzyszeńNaukowo-Technicznych (NOT)].

  1. Über das Programm

Das Aufbaustudium richtet sich an ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen, die die Kunst der deutsch-polnischen Fachübersetzung beherrschen wollen. Es werden also zuerst die grundlegenden translatorischen Kenntnisse vermittelt, z.B. Übersetzungstechniken und -strategien, der Umgang mit Übersetzungshilfsmitteln sowie ethische Grundsätze der Arbeit des Übersetzers. Im Anschluss daran wird das Wissen über die Anfertigung der beglaubigten Übersetzung und die Notizentechnik beim Dolmetschen vermittelt.Ergänzt wird die Wissensvermittlung um einen Kurs der deutschen und polnischen Rechtschreibregeln. Die Ausbildung der translatorischen Kompetenzen bildet den Schwerpunkt des Aufbaustudiums. Während der praktischen Veranstaltungen werden die Regeln des Übersetzens behandelt sowie Probleme, die beim Übersetzen verschiedener Texte, z.B. juristischer Schriftsätze, Rechtstexte, amtlicher, wirtschaftlicher, technischer, medizinischer, literarischer, wissenschaftlicher und Marketingtexte, vorkommen können.

Den StudentInnen werden auch die Kenntnisse des konsekutiven und simultanen Dolmetschens sowie des Flüsterdolmetschens beigebracht. Im Studium lernen sie auch verschiedene Hilfsmittel und ihren effektiven Einsatz beim Übersetzen kennen. Ein wichtiger Baustein des Studiums ist es auch, die Studenten mit Möglichkeiten der Fachwissenserweiterung vertraut zu machen und sie für die Notwendigkeit einer kontinuierlichen beruflichen Weiterentwicklung zu sensibilisieren. Die im Rahmen des Aufbaustudienganges erworbenen Fähigkeiten werden während der Abschlussprüfung verifiziert, was nicht nur der Einschätzung und Bewertung des eigenen Wissensstandes dient, sondern auch auf den Umgang mit Stress und Stresssituationen bei weiteren Prüfungen im Berufsleben vorbereitet.

  1. Zum Profil der KandidatInnen

Das Aufbaustudium richtet sich an Absolventen/Innen aller Bachelor- oder Masterstudiengänge mit exzellenten Deutschkenntnissen. Ein philologisches Studium ist keine notwendige Voraussetzung zur Aufnahme des Aufbaustudiums.

  1. Warum lohnt es sich, bei uns zu studieren?

Im Angebot vieler Hochschulen und Universitäten in der Woiwodschaft Kleinpolen fehlt es am Aufbaustudium, das innerhalb von zwei Semestern den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen im Bereich des Dolmetschens, Übersetzens und der Anfertigung von beglaubigten Übersetzungen garantieren würde. Wenn man bedenkt, dass heutzutage immer mehr Unternehmen mit dem deutschsprachigen Raum in Verbindung stehen, dann sollte man in Erwägung ziehen, dass es immer noch einen großen Bedarf an FachdolmetscherInnen und -übersetzerInnen in Krakau gibt. Das von uns angebotene Aufbaustudium hat das Ziel, die AbsolventInnen auf die Arbeit im Bereich des Fachübersetzens vorzubereiten. Im Vergleich zu den Angeboten anderer Universitäten umfasst unser Aufbaustudienprogramm über 270 LVS, inkl. 60 LVS im Dolmetschen.

Die (Lehr)veranstaltungen werden von erfahrenen akademischen Mitarbeitern durchgeführt, darunter auch von vereidigten ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen aus Polen und Deutschland.

Detaillierte Informationen zum Aufbaustudium finden Sie auf der Webseite der Pädagogischen Universität: Aufbaustudium

 

Kategorien